Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vielen Dank, dass Sie werkherz nutzen! Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") regeln Ihren Zugriff auf die Websites und Dienste ("Dienste") von werkherz und die Verwendung derselben.

§ 1 Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung der auf der Domain werkherz.com zur Verfügung gestellten Leistungen.

(2) Der Inhaber dieser Domain, Tom Nakat (nachfolgend kurz werkherz genannt), bietet die Leistungen als Software as a Service (SaaS) an, d.h. die Software und alle dazu gehörenden Daten liegen auf den Servern von werkherz.com und werden dort von den Kunden per Internet genutzt.

(3) werkherz erbringt alle Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB, den Leistungsbeschreibungen und Preislisten für die beauftragte Leistung. Dies gilt auch dann, wenn der Kunde eine dem entgegenstehende oder abweichende AGB verwendet, selbst wenn werkherz diesen Regelungen nicht ausdrücklich widersprochen hat.

§ 2 Vertragsgegenstand, Leistungsumfang, Vertragsschluss und Zugang

(1) Nach einem anfänglichen Testzeitraum von 14 Tagen können Sie die Leistungen von werkherz nur dann nutzen, wenn Sie Ihren Account in ein "zahlungspflichtiges Konto" umwandeln und ein entsprechendes Abo abschließen. Für alle von Ihnen geleisteten Zahlungen können Sie sich in Ihrem Account eine entsprechende Rechnung herunterladen. Mit Vertragsschluss wird dem Kunden in vereinbartem Umfang das nicht übertragbare und nicht ausschliessliche, zeitlich befristete Zugangsrecht an den Leistungen von werkherz eingeräumt. Alle nicht ausdrücklich aufgeführten Nutzungsrechte verbleiben bei werkherz.

(2) Sie können Ihr zahlungspflichtiges werkherz-Konto jederzeit kündigen, erhalten aber keine Rückerstattung.

(3) Ihr kostenpflichtiges Konto bleibt bestehen, bis es gemäß diesen AGB gekündigt oder aufgelöst wird. Wenn Sie Ihr kostenpflichtiges Konto nicht rechtzeitig begleichen, behalten wir uns das Recht vor, es zu kündigen oder den Zugang zu sperren.

(4) werkherz ist bemüht, hervorragende Dienste bereitzustellen. Allerdings gibt es einige Dinge, für die wir nicht garantieren können. Soweit rechtlich zulässig, übernehmen werkherz und seine Vertragspartner, Zulieferer und Verteiler weder ausdrückliche noch stillschweigende Garantien hinsichtlich der Dienste. Die Dienste werden wie vorliegend ("as is") bereitgestellt. darüber hinaus lehnt werkherz alle Garantien hinsichtlich der Marktgängigkeit, Eignung für einen bestimmten Zweck und der Nichtverletzung von Rechten ab.

(5) werkherz gewährleistet keine 100% Erreichbarkeit seiner Server. Technische oder sonstige Probleme, die nicht im Einflussbereich von werkherz liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.), können zu Einschränkungen der Errechbarkeit führen. werkherz kann den Zugang zu den Leistungen beschränken, sofern die Sicherheit des Netzbetriebes, die Aufrechterhaltung der Netzintegrität, insbesondere die Vermeidung schwerwiegender Störungen des Netzes, der Software oder gespeicherter Daten dies erfordern.

(6) Gerät werkherz mit Leistungsverpflichtungen in Verzug, so ist der Kunde nur dann zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn werkherz eine vom Kunden gesetzte angemessene Nachfrist nicht einhält. Die Nachfristsetzung muss in schriftlicher Form erfolgen. Die Nachfrist muss mindestens zwei Wochen betragen.

(7) Der Zugang des Kunden zu den Online-Lösungen erfolgt passwortgeschützt über das Internet im Wege der Datenfernübertragung. Der Kunde ist verpflichtet, seine Zugangsdaten und sein Passwort geheim zu halten und vor Missbrauch durch Dritte zu schützen. Der Kunde hat bei Verlust der Zugangsdaten, des Passwortes oder bei Verdacht der missbräuchlichen Nutzung dieser Daten uns unverzüglich zu unterrichten. Im Übrigen sind wir berechtigt, bei Missbrauch den Zugang zu werkherz zu sperren. Der Kunde haftet bei von ihm zu vertretendem Missbrauch.

§ 3 Preise und Zahlung

(1) Die Preise sind Festpreise und werden von werkherz durch die jeweils aktuelle Preisliste nach billigem Ermessen bestimmt. Alle Angebote und Preislisten sind freibleibend. Die Berichtigung von Druckfehlern und Irrtümern bleibt vorbehalten. Maße, Zeichnungen, Abbildungen, Beschreibungen etc. sind unverbindlich.

(2) Die Bezahlung erfolgt mittels der im Rahmen der Bestellung angebotenen Zahlungsmethoden (Kreditkarte u.a.). Soweit in diesem Zusammenhang Daten des Kunden an Dritte (z.B. Kreditkartenunternehmen und sonstige Zahlungsanbieter) weitergegeben werden müssen, willigt der Kunde ausdrücklich in die Datenübermittlung zu diesem Zweck ein. Näheres hierzu ergibt sich aus den Datenschutzhinweisen.

(3) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

(4) Im übrigen ist werkherz berechtigt, jederzeit die Preise zu erhöhen. Die Preiserhöhung bedarf der Zustimmung des Kunden. Die Zustimmung gilt als erteilt, sofern der Kunde der Preiserhöhung nicht binnen 4 Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. werkherz verpflichtet sich, den Kunden mit der Änderungsmitteilung auf die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs hinzuweisen.

(5) Im Verzugsfall ist werkherz berechtigt, den Account des Kunden sofort zu sperren. Die Geltendmachung weitergehender Ansprüche wegen Zahlungsverzuges bleibt werkherz vorbehalten.

(6) werkherz ist berechtigt, im Falle einer Änderung des gesetzlich vorgeschriebenen Umsatzsteuersatzes die Entgelte für Waren oder Leistungen, die im Rahmen von Dauerschuldverhältnissen geliefert oder erbracht werden, ab dem Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung des Umsatzsteuersatzes entsprechend anzupassen.

§ 4 Nutzungsende

Sie können die Dienste von werkherz jederzeit kündigen. werkherz behält sich das Recht vor, seine Dienste nach eigenem Ermessen, zu einem frei wählbaren Datum und ohne vorherige Benachrichtigung zu kündigen. Wir sperren oder unterbinden beispielsweise Ihre Verwendung der Dienste, wenn Sie die Bedingungen dieser AGB nicht einhalten oder die Dienste auf eine Weise verwenden, durch die für uns ein Haftungsrisiko entsteht, die Dienste unterbrechen oder die Verwendung der Dienste durch andere unterbrechen. Außer bei zahlungspflichtigen Konten behalten wir uns das Recht vor, Ihr Konto zu kündigen und aufzulösen, wenn Sie mehr als 12 aufeinanderfolgende Monate nicht darauf zugreifen. Selbstverständlich setzen wir Sie davon zuvor per E-Mail an die mit Ihrem Konto verknüpfte Adresse in Kenntnis.

§ 5 Haftung

(1) Soweit gesetzlich zulässig haften werkherz, seine Vertragspartner, Zulieferer oder Verteiler keinesfalls für indirekte Schäden, Einzelfallschäden, Nebenschäden, Strafschadensersatz, verschärften Schadensersatz, Folgeschäden oder Schäden durch entgangene Nutzung, Datenverlust, entgangene Geschäfte und entgangenen Gewinn und dies unabhängig von der Rechtsauffassung und davon, ob werkherz vor diesen Sschäden gewarnt wurde, und selbst wenn der wesentliche Zweck eines Rechtsbehelfs verfehlt wird.

(2) Für Schäden haftet werkherz nur dann, wenn werkherz oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt hat oder der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von werkherz oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist. Erfolgt die schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht) nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich, ist die Haftung von werkherz auf den Schaden beschränkt, der für werkherz bei Vertragsschluss vernünftigerweise voraussehbar war. Die Haftung von werkherz wegen zugesicherter Eigenschaften, bei Personenschäden sowie aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften bleibt unberührt.

§ 6 Datenschutz

(1) werkherz erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten eines Nutzers ohne weitergehende, notwendige Einwilligung nur, soweit sie für die Vertragsbegründung und -abwicklung sowie zu Abrechnungszwecken erforderlich sind. Weitere Informationen sind auf der Seite Datenschutz zu finden.

§ 7 Sonstiges

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB, ist München Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag.

(2) Durch diese AGB werden keine Rechte zugunsten Dritter eingeräumt.

(3) Jegliches Versäumnis von werkherz, eine Klausel nicht geltend zu machen, bedeutet nicht, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt nicht gilt. Sollte eine Klausel für nichtig befunden werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen AGB hiervon unberührt, und sie wird durch eine durchsetzbare Bedingung, die unseren Absichten weitgehendst entspricht, ersetzt. Die unter diesen AGB erteilten Rechte sind nicht übertragbar und jeder dahingehende Versuch ist ungültig. werkherz kann seine Rechte oder die seiner Vertragspartner oder Tochtergesellschaften einem Interessensnachfolger eines beliebigen Unternehmens mit Bezug zu unseren Diensten übertragen.

(4) Wir behalten uns das Recht vor, diese AGB von Zeit zu Zeit zu ändern. Die aktuelle Version ist von unserer Website abrufbar. Sollte eine Änderung Ihre Rechte wesentlich mindern, benachrichtigen wir Sie (beispielsweise per E-Mail an die Adresse, die mit Ihrem Account verknüpft ist). Mit der weiteren Nutzung der Dienste nach Inkrafttreten der Änderungen stimmen Sie den geänderten AGB zu.

Stand 26.04.2021